Search

Keine Lust mehr auf Schule zu Hause?

Heute soll die Schule zu Hause wieder losgehen. Und wir haben so gar keine Lust.

Das alte, starre System passt einfach nicht zu uns. Dennoch kann ich ja auch nicht verantworten, dass meine Kinder später nicht mithalten können.


Also gilt es, Neues zu kreieren. Darum fängt unser Wochenstart erstmal damit an, dass wir uns überlegen, wie wir unseren Home-Schooling Alltag denn gestalten werden.


Wir leben nach Bio-Rhythmus

Eines ist schonmal sicher: wir fangen immer erst um zehn Uhr an, weil dies dem Bio-Rhythmus meiner Kinder viel mehr entspricht: dann haben sie vorher gut gefrühstückt, etwas gespielt, sind wach und aufmerksam.


Jeder darf sich was wünschen

Meine kleine Tochter wünscht sich die "Tabalu-Schule": diese fängt erst um zehn Uhr an und dauert viel kürzer, man hat immer abwechselnd eine Schul-Stunde lernen und dann eine Stunde spielen, insgesamt max vier Stunden.


Die Große wünscht sich einen recht normalen Lern-Alltag, möchte aber einen Tag der Kreativität einführen, an dem man nur draußen ist und dort kreative Dinge tut wie malen und zeichnen etc.


Ich möchte unsere Schule am liebsten nach draußen verlegen, meinen Kindern Geschichten über das Leben erzählen, ihren Geschichten lauschen und zusammen singen. Dann gemeinsam in der und mit der Natur lernen, im Flow kreativ sein, gemeinsam Neues erschaffen.


Gemeinsam Neues gestalten

Wir werden alles ausprobieren. Denn jetzt ist die Zeit! Lasst uns ausprobieren, was unseren Kindern wirklich gut tut, wo sie mit gestalten, sich am meisten entfalten und ihr Potential wirklich leben können.


Damit machen wir erste Schritte zu einer neuen Art des Lernens, die wirklich auf unsere Kinder ausgerichtet ist.


Ich bin gespannt, welchen Weg Ihr wählt! Freu mich sehr auf Euer Feedback!


Von Herzen, Eure Cornelia mit Katharina und Victoria

0 views0 comments